Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Viele Bücher liegen übereinander

Public Health Forschung an der BSPH

Die an der BSPH beteiligten Einrichtungen Alice Salomon Hochschule, Charité - Universitätsmedizin Berlin und Technische Universität Berlin decken mit ihrer Forschung ein breites Spektrum an Public Health-Themen ab.

Eine Übersicht aktueller Forschungsprojekte finden Sie auf dieser Seite und auf den Seiten der jeweiligen Hochschulen.

Sie befinden sich hier:

Public Health Forschung an der Berlin School of Public Health

Neben der Lehre ist die Forschung das zweite Standbein der BSPH. Die an der BSPH beteiligten Einrichtungen Alice Salomon Hochschule, Charité - Universitätsmedizing Berlin und Technische Universität Berlin tragen hierbei jeweils ihre Forschungsexpertise bei. Die BSPH ist daher eine Plattform für die drei beteiligten Einrichtungen, die einzeln, aber so koordiniert wie möglich forschen. Zugleich soll die BSPH selbst aktiver und sichtbarer Akteur, d.h. als antragstellende und durchführende Institution von (Einzel-)Projekten, Zentren, Forschergruppen etc. agieren, um alle drei an der BSPH beteiligten Institutionen zusammen mit weiteren Institutionen im In- und Ausland für Public Health Forschung zusammenzubringen. Dabei werden folgende Ziele verfolgt:

  • Erhöhte Sichtbarkeit der Public Health-Forschung in Berlin, insbesondere an den beteiligten Institutionen, durch eine verbesserte Vernetzung, Transparenz und Kommunikation
  • Bündelung von Ressourcen in der Forschung zu inhaltlichen Schwerpunkten 
  • Verbesserte Translation von Forschungsergebnissen in Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung 
  • Entwicklung von personell gestärkten Forschungsstrukturen in einem interdisziplinären Setting

Forschungsprojekte an der BSPH

BSPH begleitet das Innovationsfonds-Projekt TRANSLATE-NAMSE wissenschaftlich

Neun Zentren für Seltene Erkrankungen an Universitätskliniken in Deutschland haben sich zusammengeschlossen, um einzelne zentrale Maßnahmen aus dem Nationalen Aktionsplan für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAPSE) umzusetzen. Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen AOK Nordost und BARMER, sowie der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. unterstützt.

Die Evaluierung der Maßnahmen wird von den Projektpartnern, der Berlin School of Public Health (BSPH) und dem Zentrum für evidenzbasierte Gesundheitsversorgung der Technischen Universität Dresden  vorgenommen.

Das gemeinsame Ziel ist es, dass die durchgeführten Maßnahmen in Zukunft in die Regelversorgung übernommen werden. Die Zentren haben sich so aufgestellt und vernetzt, dass sie sich in der Expertise ergänzen und bundesweit verteilt sind.

Zur Webseite von TRANSLATE-NAMSE

Forschungsprojekte an der Alice Salomon Hochschule

Zur Webseite Forschung an der ASH

Auswahl Projekte:

  • ÄiM - Ärztinnen und Ärzte in Migration - Integration in deutsche Reha-Einrichtungen
    Projektleitung: Prof. Dr. Theda Borde
    Mittelgeber: Deutsche Rentenversicherung Bund
  • ElfE - Eltern fragen Eltern. PartKommPlus/ Netzwerk Partizipative Gesundheitsforschung.
    Projektleitung: Prof. Dr. Gesine Bär
    Mittelgeber: BMBF
  • EMES-BB - Economic Models for Evaluation of Sample Value in Biobanking
    Projektleitung: Prof. Dr. Uwe Bettig
    Mittelgeber: IFAF
  • GF AE - Gesundheitsförderung bei Alleinerziehenden
    Projektleitung: Prof. Dr. Raimund Geene
    Mittelgeber: BZgA
  • KiMo KiPäd - Gesundheitsförderung in der Kindheitspädagogik
    Projektleitung: Prof. Dr. Raimund Geene, Susanne Borkowski
    Mittelgeber: BAG BEK; Robert Bosch-Stiftung
  • GuT - Gute gesunde Kindertagespflege
    Projektleitung: Prof. Dr. Susanne Viernickel
    Mittelgeber: Bundesverband der Kindertagespflege
  • HCP - Health Care professionals - Neue Wege in der Akademisierung der Gesundheitsberufe
    Projektleitung: Prof. Dr. Theda Borde, Prof. Dr. Elke Kraus
    Mittelgeber: BMBF
  • NGK - Netzwerk Gesunde Kinder in Brandenburg - Wissenschaftliche Begleitforschung
    Projektleitung: Prof. Dr. Raimund Geene, Prof. Dr. Gesine Bär
    Mittelgeber: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
  • PartNet Pilotstudie Lernvideos - Konzeption, Produktion und Evaluation von deutschsprachigen Videos zu partizipativen Methoden der Sozial- und Gesundheitsforschung
    Projektleitung: Prof. Dr. Gesine Bär
    Mittelgeber: BZgA
  • PPZ - Pflegepraxiszentrum für geriatrische digitale Assistenz
    Projektleitung: Prof. Dr. Uwe Bettig
    Mittelgeber: BMBF
  • SiS - Schatzsuche  - Wissenschaftliche Begleitforschung zum Gesundheitsförderungsprogramm Schatzsuche (Hamburg/ bundesweit)
    Projektleitung: Prof. Dr. Raimund Geene
    Mittelgeber: HAG, Techniker Krankenkasse
  • Selbsthilfe aktiv - (Inter-)aktive Selbsthilfe für türkischstämmige pflegende Angehörige demenzerkrankter Menschen
    Projektleitung: Prof. Dr. Hürrem Tezcan-Güntekin
    Mittelgeber: Sufi Pflegedienst und Alzheimer Gesellschaft Bielefeld e.V.

Forschungsprojekte am Institut für Public Health (IPH) der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zur Webseite Forschung am Institut für Public Health (IPH) 

Auswahl Projekte:

Forschungsbereich Epidemiologie

  • Die Berliner Initiative Studie (BIS) - Epidemiologie der Nierenfunktion im Alter
    Projektleitung: Prof. Dr. Elke Schäffner
  • Causal Methods in Neurovascular Epidemiology Research Group (CONVERGE)
    Projektleitung: Prof. Dr. Dr. Tobias Kurth
  • Determinanten der Risikofaktorenkontrolle bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit und Meta-research on post-marketing studies. Projektleitung: PD Dr. Christof Prugger

Versorgungsforschung
Projektleitung: PD Dr. Nina Rieckmann

  • NAVICARE und DISCHARGE
    Projektleitung: PD Dr. Nina Rieckmann,

Innovationsfonds Evaluationsprojekte
Projektleitung: Prof. Dr. Dr. Tobias Kurth

  • T-NAMSE - Evaluationsforschung
  • SMARTGEM - Mobile Migräne App
  • ANNOTeM - Telemedizin

Forschungsprojekte am Fachbereich Management im Gesundheitswesen (MiG) der TU Berlin

Zur Webseite Forschung am Fachbereich Management im Gesundheitswesen (MiG)

Auswahl Projekte:

  • Qualitätsinformationen in der ambulanten Versorgung: ein internationaler Vergleich
  • Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin (BerlinHECOR)
  • Capacity building in Ghana
  • captureACCESS - Erfassung geografischer und wahrgenommener Zugangsbarrieren zur Gesundheitsversorgung
  • DoRIS Tanzania
  • Emergency services - Organisation und Finanzierung von medizinischer Notfallversorgung in ausgewählten Ländern
  • ERIC - Enhanced Recovery after Intensive Care
  • European Observatory on Health Systems and Policies
  • HiT-Reviews
  • Health Policy Monitor
  • ICARE4EU: Innovating care for people with multiple chronic conditions in Europe
  • IPHA - Bevölkerungsperspektive in der Bewertung der Leistungsfähigkeit von Gesundheitssystemen
  • MeDIoRI - Medizinprodukte: Anreize und Auswirkungen regulativer Maßnahmen
  • MUNROS - Health Care Reform: The impact on practice, outcomes and costs of new roles for professionals
  • OAV - Optimierte Arzneimittelversorgung für pflegebedürftige geriatrische Patienten (OAV)
  • Qualitätstransparenz und deren Auswirkung auf die Qualität stationärer Versorgung
  • SELFIE
  • Vergütung von Krankenhäusern für die Behandlung hoch variabler Patienten