Veranstaltung

08.03.2020 bis 10.03.2020

ABGESAGT Kongress Armut und Gesundheit

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Fach- und Laienpublikum

Vom 8. bis 10. März findet an der TU Berlin der Kongress "Armut und Gesundheit" statt. Der Kongress ist die größte regelmäßig stattfindende Public Health-Veranstaltung in Deutschland und feiert in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum.

Der Kongress Armut und Gesundheit ist die größte regelmäßig stattfindende Public Health-Veranstaltung in Deutschland. Auch im 25. Jahr ihres Bestehens werden sich Akteur*innen aus Politik, Wissenschaft, Gesundheitswesen, Praxis und Selbsthilfe zu Themen gesundheitlicher Ungleichheit austauschen. In diesem Jahr stehen genderspezifische Fragestellungen im Fokus. Die Berlin School of Public Health ist Mitveranstalterin des Kongresses.

Das vollständige Programm mit Themen, Zeiten und genauem Ort finden Sie hier.
Alle weiteren Informationen können Sie direkt auf der Website des Kongresses nachlesen.
Podcast „Armut und Gesundheit“: www.armut-und-gesundheit.de/podcast

Der Kongress bei Twitter: @Kongress_AuG oder #KongressArmutundGesundheit

Organisatorisches

Veranstalter

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., TU Berlin, Berlin School of Public Health und weitere Partner

Ort

Technische Universität Berlin
Straße des 17. Juni 135

Links

Webseite Kongress Armut und Gesundheit

Kontakt

Kongress Armut und Gesundheit

Der Public Health-Kongress in Deutschland

Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.

Friedrichstr. 231 | 10969 Berlin

kongress(at)gesundheitbb.de

www.armut-und-gesundheit.de

https://twitter.com/Kongress_AuG


Zurück zur Übersicht

Anmeldung zur Jahresabschlussfeier