Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Die BSPH

Die Berlin School of Public Health (BSPH) bündelt die Expertise der drei Einrichtungen

  • Alice Salomon Hochschule (ASH),
  • Charité – Universitätsmedizin Berlin und
  • Technischen Universität Berlin (TU)

für Forschung und Lehre in Public Health.

Sie befinden sich hier:

Über die Berlin School of Public Health

Die Berlin School of Public Health (BSPH) wurde 2015 als interuniversitäre Einrichtung im Sinne des § 38 (5) des Berliner Hochschulgesetzes neu konstituiert. Jede der drei beteiligten Einrichtungen ist über das Direktorium an der BSPH vertreten:

  • Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH), Prof. Dr. Raimund Geene, Fachbereich Gesundheit und Bildung
  • Charité – Universitätsmedizin Berlin, Prof. Dr. Dr. Tobias Kurth, Direktor, Institute of Public Health (IPH)
  • Technische Universität Berlin (TU), Prof. Dr. Reinhard Busse, Fachgebietsleitung, Management im Gesundheitswesen (MiG)

Die BSPH bietet eine gemeinsame Lehr- und Forschungsplattform zur Vernetzung der Public Health-Aktivitäten in Berlin. Als Vision steht dabei eine international konkurrenzfähige School of Public Health im Vordergrund.

Es können an der BSPH verschiedene Masterstudiengänge sowohl konsekutiv als auch weiterbildend absolviert werden. Die Mission ist dabei die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchswissenschaftler*innen zur gesamtgesellschaftlichen Bewältigung der Herausforderungen des 21. Jahrhunderts an die Bevölkerungsgesundheit. Jede der Partnereinrichtungen bietet Bacherlorstudiengänge an, die die Zugangsvoraussetzungen für den gemeinsamen, konsekutiven Master of Science in Public Health erfüllen. Über die TU und die Charité besteht zudem die Möglichkeit der Promotion.

Neben der Lehre ist die Forschung die zweite Säule der BSPH. Die an der BSPH beteiligten Einrichtungen tragen hierbei jeweils ihre Forschungsexpertise bei. Bezüglich der national wie international sichtbaren Public Health-Forschung führt die BSPH neben der Gesundheitsökonomie gebündelte Aktivitäten für Global Health durch, wobei die BSPH insbesondere die Schwerpunkte „Folgen des Klimawandels“ und „Gesundheitssystemgestaltung und Universal Health Coverage“ bearbeitet. Weitere gebündelte Aktivitäten sind Population Health Science, Versorgungsforschung und der bevölkerungs- und gesundheitssystemorientierte Politik- und Praxistransfer. Die Stärkung und die optimierte Verzahnung von Forschung und Lehre prägen dabei die inhaltliche Ausrichtung der Studiengänge.

Die BSPH wird von einer Mitgliederversammlung gelenkt und von einem Direktorium geleitet, in dem die drei Trägereinrichtungen paritätisch vertreten sind. Ein wissenschaftlicher Beirat bietet eine fundierte externe Beratung. Die BSPH Geschäftsstelle ist am Institut für Public Health der Charité – Universitätsmedizin Berlin angesiedelt.