Die Berlin School of Public Health

Die Berlin School of Public Health (BSPH) ist eine kooperative Einrichtung der Alice Salomon Hochschule (ASH), der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Technischen Universität Berlin (TU) für die akademische Ausbildung in Public Health. An der BSPH werden Masterstudiengänge in Public Health und Epidemiologie angeboten.

Sie befinden sich hier:

Über die Berlin School of Public Health

Die Berlin School of Public Health (BSPH) wurde im Januar 2007 mit der Einrichtung der weiterbildenden Masterstudiengänge "Master of Public Health" und "Master of Science in Epidemiology" an der Charité – Universitätsmedizin Berlin eingerichtet. Eine Neukonstituierung fand 2015 mit der Einrichtung des konsekutiven "Master of Science in Public Health" statt. Das Direktorium der BSPH setzt sich aus Vertretern der Alice Salomon Hochschule, der CharitéUniversitätsmedizin Berlin und der Technischen Universität Berlin zusammen. Die Geschäftsstelle der BSPH ist am Institut für Public Health der Charité – Universitätsmedizin Berlin angesiedelt und koordiniert unter der Leitung von Prof. Tobias Kurth die Lehrveranstaltungen und Administration der BSPH.

Beteiligte Hochschulen

Die beteiligten Hochschulen Alice Salomon Hochschule, CharitéUniversitätsmedizin Berlin und Technische Universität Berlin haben den konsekutiven Masterstudiengang Public Health gemeinsam entwickelt und bringen ihre jeweilige Expertise darin ein. Alle drei Hochschulen bieten Bachelor-Studiengänge als Grundlage für den von der BSPH angebotenen konsekutiven Masterstudiengang Public Health an.

Die beteiligten Hochschulen sind paritätisch in den Gremien Direktorium, Mitgliederversammlung und gemeinsame Kommission vertreten.