Jahresabschlussfeier und BSPH - Preis

Die Berlin School of Public Health feiert jedes Jahr im Juni seine Absolventinnen und Absolventen bei der Jahresabschlussfeier. Bei dieser Gelegenheit wird seit 2018 der Berlin School of Public Health - Preis für herausragende Masterarbeiten verliehen.

Sie befinden sich hier:

Jahresabschlussfeier

Jedes Jahr im Juni gibt es einen angenehmen "Pflichttermin" an der BSPH für alle Studierenden, Alumni, Dozierenden und Unterstützer der BSPH.
Kurz vor dem Ende des Semesters kommen alle zusammen, um sich nach einem interessanten Programm, im angeregten Gespräch auszutauschen.

Wir laden herzlich zur nächsten BSPH Jahresanschlussfeier am Freitag, den 5. Juni 2020 ab 17 Uhr ein!

Bei dieser feierlichen Veranstaltung findet die Verleihung des BSPH - Preises für die besten Masterarbeiten statt und die Absolventinnen und Absolventen des vergangenen Jahres werden gewürdigt. 

Der Berlin School of Public Health - Preis

Die Themen der Masterarbeiten unserer Studierenden spiegeln die ganze Vielfalt von Public Health wieder. Die Berlin School of Public Health würdigt herausragende Arbeiten sowohl des konsekutiven als auch der weiterbildenden Masterstudiengänge Public Health, Epidemiologie und Applied Epidemiology. Die besten drei Masterarbeiten eines Kalenderjahres, die zusätzlich zu einer sehr guten Note noch von beiden Gutachtenden für den Preis vorgeschlagen wurden, werden mit dem Berlin School of Public Health - Preis ausgezeichnet.

Die Preise werden im Rahmen der jährlichen Jahresabschlussfeier der Berlin School of Public Health verliehen.

2019 BSPH-Preis

v.l.n.r.: Hinck, Kurth, Achstetter, Pickenhan Foto: Stöckemann/Charité

Katharina Achstetter
„Nutzerbezogene Unterschiede bei der Bewertung der Leistungsfähigkeit des deutschen Gesundheitssystems: Eine Nutzertypisierung auf Grundlage von qualitativen Interviews“
Betreuung: Miriam Blümel und Dr. Julia Röttger, beide Technische Universität Berlin

Lina Pickenhan
„Elektrodermale Aktivität (EDA) als mobile, digitale Messmethode zur Stresserhebung von berufstätigen Personen im Alltag”.
Betreuung: Dr. Sven Sebastian, Proventika Institut und Prof. Dr. Markus Feufel, Technische Universität Berlin

Sebastian Hinck
„Identifying groups of respondents and non-respondents in a cohort of children, adolescents and young adults in Germany“.
Betreuung: Prof. Dr. Dr. Tobias Kurth, CharitéUniversitätsmedizin Berlin und Robert Hoffmann, Robert Koch-Institut

Zur Pressemitteilung

Für die Shortlist 2019 nominierte Arbeiten:

  • Auswirkungen der Substitutionsempfehlungen der Priscus-Liste auf die Arzneimittelkosten der AOK PLUS Sachsen
  • (Anticipated) workplace interventions that target sedentary behaviour at the workplace - socio-cognitive aspects from the perspective of the workforce
  • Folgeerhebung zur Tuberkulosesituation im Berliner Justizvollzug 2011-2016
  • Tuberkulose in der Ukraine im Zeitraum 2007-2017:ökologische Registerstudie
  • Vulnerability to hepatitis B among men who have sex with men in Europe
  • Zusammenhang zwischen elterlichen Belastungen und der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen - Ergebnisse aus KiGGS Welle 1
  • Nutzerbezogene Unterschiede bei der Bewertung der Leistungsfähigkeit des deutschen Gesundheitssystems: Eine Nutzer-Typisierung auf Grundlage von qualitativen Interviews
  • „Elektrodermale Aktivität (EDA) als mobile, digitale Messmethode zur Stresserhebung von berufstätigen Personen im Alltag". Ein "Real-Life-Experiment" in Zusammenarbeit mit Proventika-Institut für angewandte Hirnforschung und Neurowissenschaften (IAH)
  • Identifying groups of respondents and non-respondent in a cohort of children, adolescents and young adults in Germany
  • Herausforderungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes bei der Erkennung und dem Management von Ausbrüchen und moderne Lösungsansätze
  • Theoretical risk of autochthonous transmission pf mosquito-borne arbovirus infections in Baden-Württemberg


2018 BSPH-Preis

1. Preis:Dr. rer. nat. Anna Maria Rohde, Master Public Health (MPH)

"Fluoroquinolone resistance in 3rd generation cephalosporin resistant Enterobacteriaceae - a multicenter study in 6 German university hospitals"

2. Preis:Julia Bitzegeio, MSc Epidemiology (MSE)

"Evaluating a possible waning effect of measles vaccination in cases reported during a large outbreak in Berlin 2014/2015 using stochastic simulation modeling"

3. Preis: wurde nicht vergeben

Zur Pressemitteilung

Für die Shortlist nominierte Arbeiten:

  • Signs of burnout among health care workers in maternal and newborn care in Tanzania
  • Evaluating a possible waning effect of measles vaccination in cases reported during a large outbreak in Berlin 2014/2015 using stochastic simulation modeling
  • Verbesserung der Risikokommunikation zur Prävention von Kohlenmonoxid-Unfällen unter Vermeidung des Werther-Effekts bei Suiziden
  • Prevalence of enteric pathogens and extended-apectrum ß-lactamase-producing Enterobacteriaceae in asylum seekers - Critical assessment of current screening practices in Rhineland-Palatinate, 2015-2017
  • Assoziation zwischen parodontalen Parametern und metabolischen Faktoren im Pretest 1 der Nationalen Kohorte
  • Antithrombotische Therapie bei Berliner Patienten mit Vorhofflimmern und akutem Koronarsyndrom – Versorgungsrealität versus leitliniengerechte Therapie. Empirische Untersuchungen zu Qualitätsmessung und -transparenz in deutschen Krankenhäusern – Ein Vergleich von Ergebnissen der externen Qualitätssicherung mit Daten der Focus-Klinikliste
  • Rapid Review zur Häufigkeit von vermeidbaren unerwünschten Arzneimittelwirkungen (Medikationsfehler) in Deutschland, die zu Krankenhauseinweisungen geführt haben
  • Sichelzellenkrankheit unter Neugeborenen in Deutschland: Eine Studie anhand von Routinedaten der AOK
  • Fluoroquinolone resistance in 3rd generation cephalosporin resistant Enterobacteriaceae - a multicenter study in 6 German university hospitals
  • Einfluss der Einzelfallkontrolle auf die Vollständigkeit von Surveillancedaten am Beispiel von Keuchhustenerkrankungen bei Säuglingen
  • Analyse steigender Fallzahlen in der Notfallversorgung
  • Extended-Spectrum Beta-Laktamasen (ESBL)-bildende Escherichia coli bei synanthropen Fliegen gefangen auf einem Krankenhausgelände und in anderen urbanen Biotopen im Zentrum von Berlin

2017 Feier zum 10-jährigen Bestehen der BSPH