Menschen unscharf auf einer Straße
Foto: Thinkstock, DanielFung

Organisation der Berlin School of Public Health

Die Berlin School of Public Health wird von verschiedenen Gremien begleitet und von einer Geschäftsstelle koordiniert.

Die Geschäftsstelle der BSPH ist am Institut für Public Health der Charité angesiedelt.

In den Studiengänge lehren Professorinnen und Professoren der beteiligten Universitäten TU, ASH und Charité - Universitätsmedizin sowie Dozentinnen und Dozenten aus Einrichtungen im Gesundheitswesen.

Sie befinden sich hier:

Dozierende an der BSPH

Im konsekutiven Master Public Health unterrichten Dozierende von der Technischen Universität Berlin, der Alice Salomon Hochschule und der Charité - Universitätsmedizin Berlin und setzen damit unterschiedliche Schwerpunkte:

  • Charité: Krankheitsdeterminanten, Epidemiologie
  • TU Berlin: Gesundheitsökonomie, Gesundheitspolitik und Versorgungsforschung
  • ASH: Gesundheitsförderung und Prävention, partizipative Forschung

In den weiterbildenden Masterstudiengängen Public Health und Epidemiologie steht die Verzahnung mit der Praxis und die Zusammenarbeit mit Einrichtungen im Gesundheitswesen im Vordergrund. Die Berlin School of Public Health hat Lehrkooperationen mit diversen potentiellen Arbeitgebern und bietet in den weiterbildenden Studiengängen eine gezielte, fachspezifische Ausbildung von Nachwuchsführungskräften und -wissenschaftlern.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle ist am Institut für Public Health der Charité unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Kurth angesiedelt. Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle unterstützen das Direktorium, übernehmen die administrative Verwaltung und koordinieren die Lehrveranstaltungen.

Gremien der Berlin School of Public Health

Direktorium, Mitgliederversammlung und wissenschaftlicher Beirat begleiten die Arbeit der Berlin School of Public Health.

Direktorium

Das Direktorium der BSPH besteht aus je einem wissenschaftlichen Vertreter der Trägerinstitutionen. Das Direktorium wird durch die Mitgliederversammlung eingesetzt. Ein Mitglied des Direktoriums übernimmt auf Zeit (3 Jahre) die Sprecherrolle und wird durch die Mitgliederversammlung benannt:

  • für die Charité – Universitätsmedizin: Prof. Kurth
  • für die Alice Salomon Hochschule: Prof. Bettig
  • für die Technische Hochschule: Prof. Busse (Sprecher)

Das Direktorium hat folgende Aufgaben:

  • Einberufung von Ausschüssen, u.a. zur Auswahl der Mitarbeiter/innen für die Promotions- und Postdoc-Stellen
  • Mitwirkung an den Berufungskommissionen der Trägerinstitutionen für die Besetzung von der BSPH zugeordneten Professuren durch Benennung eines Vertreters mit Stimmrecht
  • Entscheidung über die Besetzung der administrativen Koordinationsstelle/Geschäftsleitung sowie der administrativen Stellen
  • Einladung der Seniorfellows
  • Festlegung des wissenschaftlichen Programms der BSPH
  • Entscheidung über die konkrete Verwendung von Konferenz- und Reisemitteln, die von Mitgliedern der BSPH für die BSPH eingeworben wurden
  • Erarbeitung und Vorlage eines jährlichen Tätigkeitsberichtes und eines Arbeitsplanes für das kommende Jahr an die Mitgliederversammlung.

Die Geschäftsstelle wird von Dr. Michel geleitet.

Mitgliederversammlung

In der Sitzung vom 05.04.2017 wurden folgende Gremienmitglieder nach paritätischem Schlüssel für die nächsten zwei Jahre bestimmt:

  • Alice Salomon Hochschule: Prof. Lehmann-Franßen (Vorsitzender)
  • Technische Universität: Prof. Heiß (Stellvertreter)
  • CharitéUniversitätsmedizin Berlin: Prof. Pries

Der Vorsitz sowie die Stellvertretung wechseln alle zwei Jahre zwischen den Trägerinstitutionen.

Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:

  • Beratung in allen Angelegenheiten, die für die BSPH von grundsätzlicher Bedeutung sind
  • Beschluss über die Jahresplanung und Ressourcenverteilung der BSPH
  • Entscheidung über die Schwerpunkte der Arbeit der BSPH in Abstimmung mit dem Direktorium
  • Prüfung und Genehmigung des vom Direktorium vorzulegenden Tätigkeitsberichts über das vergangene Jahr und des Arbeitsplanes für das folgende Jahr.

Wissenschaftlicher Beirat

Gemäß §5(1) der Kooperationsvereinbarung hat die Mitgliederversammlung auf ihrer Sitzung vom 21.09.2015 beschlossen, folgende Personen in den wissenschaftlichen Beirat der BSPH zu berufen:

  • Bernhard Gibis, Kassenärztliche Bundesvereinigung
  • Bärbel-Maria Kurth, Robert-Koch-Institut
  • Heidrun Thaiss, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Martin McKee, London School of Hygiene and Tropical Medicine
  • Fred Paccaud, Institut für Sozial- und Präventivmedizin Lausanne
  • Susanne Babich, Indiana University-Purdue University Indianapolis

Die genannten Personen haben sich bereit erklärt, die Arbeit in der BSPH durch ihre wissenschaftliche Expertise im Beirat zu unterstützen und wurden von der Mitgliederversammlung der BSPH bestätigt.

Der wissenschaftliche Beirat hat folgende Aufgaben:

  • Beratung der BSPH in inhaltlichen Fragen und Abgabe entsprechender Empfehlungen an die Mitgliederversammlung
  • Entwicklung von Empfehlungen und Stellungnahmen zur wissenschaftlichen Ausgestaltung der BSPH
  • Beteiligung an interner Evaluation der BSPH.

Gremien der Studiengänge

Gemeinsame Kommission

Zur Durchführung des konsekutiven Masterstudiengangs Public Health an der Berlin School of Public Health wurde die Gemeinsame Kommission (GK) eingerichtet. Ihre Mitglieder vertreten die CharitéUniversitätsmedizin Berlin (Charité), die Technische Universität Berlin (TU) und die Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH).

Die GK hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • Die Beschlussfassung der Studien- und Prüfungsordnung swoei der Zugangs- und Zulassungssatzung
  • Die Einsetzung des Prüfungs- und Studienausschusses sowie der Auswahlkommission gemäß § 9 der Zugangs- und Zulassungsordnung
  • Die geordnete Durchführung von Lehre und Prüfungen sowie die Koordinierung von Lehre und Forschung
  • Die ergebnisorientierte Kontrolle des Lehrbetriebs (Evaluation)
  • Die Berichterstattung über die Entwicklung des Studiengangs an die beteiligten Hochschulen.

Die Mitglieder der gemeinsamen Kommission werden nach folgenden Schlüssel benannt:

  • Charité – Universitätsmedizin: 3 Hochschullehrer/innen, 2 studentische Vertreter/innen
  • Technische Universität: 2 Hochschullehrer/innen, 1 wiss. Mitarbeiter/in, 1 sonstige/r Mitarbeiter/in
  • Alice Salomon Hochschule: 2 Hochschullehrer/innen, 1 wiss. Mitarbeiter/in, 1 sonstige/r Mitarbeiter/in

Für die CharitéUniversitätsmedizin Berlin

  • Prof. Dr. Dr. Tobias Kurth
  • Prof. Dr. Elke Schäffner
  • n.n.
  • Claudia Czernik und Michelle Kutscher (Jahrgang 18/19) ersetzen Fabian Roelen und Annette Bergmüller (Vertretung Christoph Reichebner und Clara Emily Perplies, all) Jahrgang 17/18

Für die Technische Universität Berlin

  • Prof. Dr. Reinhard Busse
  • Prof. Dr. Marco Runkel
  • Dr. Verena Vogt
  • Dagmar Bauer

Für die Alice-Salomon-Hochschule

  • Prof. Dr. Gesine Bär
  • Prof. Dr. Hürrem Tezcan-Güntekin
  • Joachim Kuck, MSc, MPH
  • Elke Weisgerber

Zulassungs- und Prüfungsausschuss (weiterbildende Masterstudiengänge)

Der Zulassungs- und Prüfungsausschuss ist für die Auswahl der zum Studium zugelassenen Bewerber und Bewerberinnen und für die Organisation und Wahrnehmung der durch die Prüfungsordnung zugewiesenen Aufgaben zuständig. Studierendenvertreter der jeweiligen Jahrgänge nehmen beratend teil, haben aber kein Stimmrecht.

  • Prof. Dr. Dr. Tobias Kurth, CharitéUniversitätsmedizin Berlin, Institut für Public Health (Vorsitz)
  • Prof. Dr. Elke Schäffner, CharitéUniversitätsmedizin Berlin, Institut für Public Health
  • Prof. Dr. Ute Latza MPH, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
  • Dr. Nina Adelberger, MPH, CharitéUniversitätsmedizin Berlin für den Master Public Health
  • Dr. Christof Prugger, CharitéUniversitätsmedizin Berlin für den Master of Science in Epidemiology

Prüfungs- und Studienausschuss (Konsekutiver Master)

Der Studienausschuss ist zuständig für die Planung, Organisation und Weiterentwicklung des Studiums. Der Prüfungsausschuss ist für die Organisation der Prüfungen zuständig, insbesondere für die Bestellung der prüfungsberechtigten Personen, die Anerkennung von Studienzeiten, Studien- und Prüfungsleistungen und die Evaluation der Prüfungen.

Mitglieder

  • Prof. Dr. Dr. Tobias Kurth, Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • Prof. Dr. Reinhard Busse, Technische Universität Berlin
  • Prof. Dr. Hürrem Tezcan-Güntekin, Alice Salomon Hochschule
  • Anne Spranger, Technische Universität Berlin
  • Hanna Ermann, Stellvertretung: Anna Irshad (Jahrgang 18/19) ersetzen Clara Emily Perplies und Christina Bogdanov, Vertretung Christoph Reichebner und Fabian Roelen (Jahrgang 17/18)

Studierendenvertreter

Zur Förderung der Kommunikation und zur Sicherstellung der Transparenz bei Entscheidungsprozessen werden für jeden Jahrgang zu Beginn des Semesters Studierendenvertreter gewählt. Sie nehmen als Gäste an allen Gremiensitzungen (z.B. Zulassungs- und Prüfungsausschuss) teil.

Jahrgang WS 17 - 18

konsekutiver Master PH: Christina Bogdanov

weiterbildender Master Public Health: Lorena Martinez Gamboa, Maria Franzke, Beatrice Maria Schäfer

weiterbildender Master Epidemiologie: Alexander Bartel, Antonia Hilbig

Jahrgang WS 16 - 17

konsekutiver Master PH: Christoph Reichebner, Fabian Roelen,Clara Perplies, Annette Bergmüller

weiterbildender Master Public Health: Jasmin Kehr 

weiterbildender Master Epidemiologie: Marie Bolster, Sonja Garske

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden