Menschen unscharf auf einer Straße
Foto: Thinkstock, DanielFung

Organisation der Berlin School of Public Health

Die Berlin School of Public Health wird von verschiedenen Gremien begleitet und von einer Geschäftsstelle koordiniert.

Die Geschäftsstelle der BSPH ist am Institut für Public Health der Charité angesiedelt.

In den Studiengänge lehren Professorinnen und Professoren der beteiligten Universitäten TU, ASH und Charité - Universitätsmedizin sowie Dozentinnen und Dozenten aus Einrichtungen im Gesundheitswesen.

Sie befinden sich hier:

Beteiligte Einrichtungen

Interdisziplinarität hat an der Berlin School of Public Health einen hohen Stellenwert. Die beteiligten Einrichtunge Alice Salomon Hochschule, Technische Universität Berlin und Charité - Universitätsmedizin Berlin sind paritätisch in allen Gremien vertreten. Dozierende der Einrichtungen unterrichten im konsekutiven Masterstudiengang Public Health und setzen damit unterschiedliche Schwerpunkte:

  • ASH: Gesundheitsförderung und Prävention, partizipative Forschung
  • Charité: Krankheitsdeterminanten, Epidemiologie
  • TU Berlin: Gesundheitsökonomie, Gesundheitspolitik und Versorgungsforschung

In den weiterbildenden Masterstudiengängen Public Health und Epidemiologie steht die Verzahnung mit der Praxis und die Zusammenarbeit mit Einrichtungen im Gesundheitswesen im Vordergrund. Die Berlin School of Public Health hat Lehrkooperationen mit diversen potentiellen Arbeitgebern und bietet in den weiterbildenden Studiengängen eine gezielte, fachspezifische Ausbildung von Nachwuchsführungskräften und Wissenschaftler*innen.